Mit Fallen und...

Der Oktober hat nun angefangen und damit kommt auch langsam wieder der Schnee, der bereits die Bergspitzen weiß macht. Das Jagen und Fischen bringt mich nicht nur in direkten Kontakt mit unserem Essen, es dient auch dazu anderen Menschen zu begegnen. Regelmäßig wird gefragt, ob ich ein Tourist sei, der herumgefahren wird… Aber langsam wird es Menschen deutlich, dass wir hier nicht so schnell wieder weggehen.

Bibelschule
In Kürze beginnen wir wieder mit der Bibelschule, worauf ich mich echt freue. Wir werden natürlich behandeln was denn so gut an der Guten Nachricht ist und werden uns in die Bibel vertiefen, um damit vertraut zu werden. Themen, die unter anderem auch vorbeikommen werden, sind was es bedeutet Jesus als Herrn zu kennen und wer ist der Heilige Geist. Wir hoffen auf das Wirken Gottes und seine erneuernde Kraft. Er ist es nie leid, um Menschenleben tiefgreifend zu verändern. In einem Dorf mit 2.000 Einwohnen, in dem mit 60 Pflegefamilien noch immer nicht genug Platz ist, um alle notleidenden Kinder aufzunehmen, sehne ich mich danach tiefgreifende Veränderung zu sehen! Bei Gott ist alles möglich. Bettet ihr mit uns für neue Menschen, die an der Bibelschule teilnehmen und dass Gottes Freiheit sie tief durchdringt?

Mit Fallen und…
Nicht alles läuft hier momentan wie am Schnürchen. So hörten wir zum Beispiel einen Tag vorher, dass wir die Räumlichkeiten am Sonntag diesmal nicht gebrauchen könnten und es kommen gerade viel weniger Menschen zu den Gottesdiensten. Mit Fallen, Aufstehen und Gebet machen wir weiter und freuen uns auf geistliches Wachstum von Menschen. Dazu kommt übrigens auch, dass wir diese Woche mit einem Ostgrönländischen Sprachkurs beginnen werden! Das wird die Kommunikation auf vielen Gebieten verbessern, auch in der kleinen Gruppe von Menschen, mit denen wir umgehen. Ich (Peter) werde auch an einem online Kurs biblische Geschichten erzählen teilnehmen. Eine gut erzählte Geschichte spricht immer deutlicher als eine Liste mit einigen Dingen, die umgesetzt werden müssen.

Syrische Flüchtlinge bei unserer Missionsgesellschaft Globe Mission
Unsere Missionsorganisation, Globe Mission, wird in ihrem Gästehaus 35 Syrische Flüchtlinge aufnehmen. Sie werden in Kürze eintreffen und ein halbes Jahr bleiben. Ich möchte euch gerne fragen, ob ihr Globe Mission bei ihrem Dienst an Flüchtlingen finanziell unterstützen möchtet?

Folgendes wird zum Beispiel benötigt: eine Matratze (100€), ein Kissen (15€), eine Decke (35€), ein Bettbezug (25€). Alles muss 30 Mal angeschafft werden. Es werden auch noch 2.000€ benötigt, um das Gebäude anzupassen. Wenn Du etwas beitragen möchtest kannst Du eine Überweisung an die untenstehende Bankverbindung tätigen, mit Verwendungszweck Flüchtlingshilfe Gästehaus 986. Mehr Informationen sind auch auf der Globe Mission Webseite zu finden.

einen warmen Gruß,
Peter, Katharina und Joël